Maultaschen auf buntem Gemüse mit Kressesauce

Maultaschen auf buntem Gemüse mit Kressesauce

Maultaschen auf buntem Gemüse mit Kressesauce

12. Februar 2016

Ich koche leidenschaftlich gerne und auch aufwändig. Denn Kochen stellt für mich keine Arbeit, sondern Lebensqualität dar. Oft schon habe ich darüber geschrieben. Ich koche beflügelt und entspannt, also mit „Muse“ und „Muße“. Durch die Kocherei habe ich erst gelernt, dass dies keine Gegensätze sind. Viele meiner Rezepte haben eine üppige Zutatenliste. Häufig gibt es jedoch Gerichte, die zügig auf den Teller gebracht werden können.

Auch ich kaufe manchmal Fertigprodukte, von denen ich der Überzeugung bin, dass sie hochwertig sind. Dazu gehören schwäbische Maultaschen, Nudelteig, Strudelteig und einiges Andere. Man kann das alles selber machen, aber es ist nicht zwingend. Am Donnerstagabend habe ich z. B. nie viel Zeit. Also gab es zum Beispiel letzten Donnerstag Maultaschen auf Brokkoli-Blumenkohlgemüse mit Buttermöhrchen und einer Kressesauce. Die Maultaschen habe ich fertig beim Metzger unseres Vertrauens gekauft. Eine einschlägige Marke aus dem Kühlregal ist aber auch köstlich. Hier nehme ich manchmal die „Klassischen“ und manchmal die Gemüsemaultaschen. Ein Päckchen mit je einem kleinen Brokkoli und Blumenkohl habe ich am Vortag zerkleinert und blanchiert. Die Möhren ebenfalls. Und über Nacht kaltgestellt. Am nächsten Tag in etwas Butter und Geflügelbrühe angeschwenkt. Das geht fast von alleine. Die Kressesauce ist Ruck-Zuck aufgemixt. Und was soll ich sagen, es hat fantastisch geschmeckt.

Ich möchte in der neu entstandenen Kategorie „FoodLady Spezial - einfach gut.“ gerne mehr von diesen Rezepten vorstellen. Sozusagen einfach, zeitschonend und doch sehr fein. Was bei mir allerdings immer sein muss, und wenn ich am Abend nur Stullen anbiete: Es muss schön aussehen! Genuss geht für mich über Gaumen und Augen!

  1. Gemüse putzen, zurechtschneiden, blanchieren und abschrecken.
  2. In einen Topf mit Brühe und einem Löffel Butter geben und aufwärmen lassen.
  3. Maultaschen in Brühe ziehen lassen, oder in Salzbutter in der Pfanne anbraten.
  4. Schalotte fein würfen und in geschmolzenem Puderzucker anschwitzen. Mit Noilly Prat ablöschen, kurz einkochen lassen.  Geflügelbrühe dazugeben und einreduzieren lassen. Mit Speisestärke abbinden. Noch einmal kurz aufkochen lassen.
  5. Dann mit einem Teil Blumenkohl in einen Mixbecher geben und mit Crème Légère, Mayonnaise, kalter Butter und einem Teil der Kresse aufschäumen.
  6. Mit Zitronenabrieb sowie Muskat, Salz und Pfeffer würzen.

Die Gemüse putzen, schön zurechtschneiden, blanchieren und abschrecken. In einen Topf mit wenig Brühe und einem Löffel Butter geben und sachte aufwärmen lassen. Die Maultaschen in Brühe ziehen lassen, oder in etwas Salzbutter einfach in der Pfanne anbraten.

Die Schalotte fein würfen und in etwas geschmolzenem Puderzucker anschwitzen. Mit dem Noilly Prat ablöschen, kurz einkochen lassen. Die Geflügelbrühe dazugeben und nochmal um ein Drittel einreduzieren lassen. Mit etwas Speisestärke die gewünschte Konsistenz herstellen. Noch einmal kurz aufkochen lassen. Dann zusammen mit einem kleinen Teil des Blumenkohls in einen Mixbecher geben und mit der Crème Légère, der Mayonnaise, 1 EL kalter Butter und einem Teil der Kresse aufschäumen. Mit etwas Zitronenabrieb sowie Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Wer möchte, gibt einen kleinen Spritzer Worcestershire-Sauce dazu.

Zum Anrichten etwas von der Kressesauce in tiefe Teller geben. Die Maultaschen schräg anschneiden und mittig drapieren. Die Gemüse darum herum verteilen. Die Kressesauce nochmal aufschäumen und recht üppig um die Gemüse herum geben. Mit den Pistazien bestreuen und mit einem Kressesträußchen garnieren. Fertig!

(Für 2 Personen)

Menge Zutat
6 oder 8 Maultaschen
1 Doppelpack Blumenkohl und Brokkoli
2 mittelgroße Möhren
2 Schalotten
1 Beet Kresse
250 ml Geflügelbrühe
1 Bio-Zitrone
4 cl Noilly Prat
2 EL Crème Legère
2 EL Mayonnaise (gute Qualität)
2 EL kalte Butter
1 EL Speisestärke (aufgelöst)
2 EL Pistazien (grob gehackt)
  Muskat
  Salz
  Pfeffer
  Puderzucker

Diese Seite wurde zuletzt am 30.07.2018 um 10:58 Uhr aktualisiert.

Zurück

Copyright 2019 FoodLady Jutta Hehn
Diese Site verwendet Cookies, um dir das Surfen auf diesen Seiten einfach zu machen. Wenn du meine Seiten weiterhin nutzt, gehe ich davon aus, dass du Cookies akzeptierst. Weitere Infos ...
Verstanden!