„Klassiker“

Kartoffel-Olivenstampf stützt en zarten Fisch. Spitzkohl und Sauerkraut geben eine pikante Note.

Jede einzelne Komponente auf dem Teller macht mich glücklich: Kartoffelstampf, grüne Bohnen – hervorragend die Fermentierten. Ein saftiges Kotelett und Kreuzkümmel-Jus.

In Ruhe geschmort: feinste Ochsenbäckchen, umrahmt von einem cremigen Selleriepüree und garniert mit einem pikanten Enoki-Petersiliensalat.

Ein nicht nur farbenfrohes sondern auch sehr leckeres Gericht, das durch die Herkunft der Zutaten und natürlich durch seinen köstlichen Geschmack überzeugt.

Gulasch wärmt die Seele und passt in jede Jahreszeit. Dieses Rezept, inspiriert durch den „Koch des Jahrhunderts“ Eckart Witzigmann, ist besonders wärmend und darüber hinaus auch äußerst lecker. Dafür sorgen nicht zuletzt Spinat-Käsespatzen.

Ein Klassiker - zum Wärmen an kalten Tagen, als kräftiger Begleiter für lange Feiern. Gründe gibt es genug für Gulaschsuppe. Ein Grund, diese auszuprobieren ist die Handschrift des "Erfinders": Eckart Witzigmann.

Glücklich ist, wer einen gut bestückten Suppentopf auf dem Herd stehen hat, denn der kann im wahrsten Sinne des Wortes „aus dem Vollen schöpfen“.

Eine Kohlroulade, die uns leichtfüßig schlank macht. Also, rollt euch eine!

Dies ist ein Gericht für Alle. Im wortwörtlichen Sinn. Es ist das Recht für Jedermann, ein paar Köttbullar zu verspeisen. Und diesen Grundgedanken des „Allemansrätten“ möchte ich mit meinem Beitrag unterstützen.

Der Name „Gemüsesuppe“ ist nicht ganz korrekt, denn wir haben es mit einer Marokkanischen Gemüsesuppe mit Fleischeinlage zu tun. Die Rezeptur ist köstlich: leichte Schärfe, unterschwellige Süße und cremige Klößchen machen einfach glücklich!

Es braucht nicht viel. Gemüse,  daraus eine feine Brühe ziehen. Noch ein paar Zutaten ... Parmesan

Copyright 2015 - 2020 FoodLady Jutta Hehn. Alle Inhalte dieses Webangebots, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Jutta Hehn. Bitte fragen Sie mich, falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten.