Stilvoll essen ist so einfach. Vorausgesetzt, die Zutaten stimmen. Bester geräucherter Saibling und frische Salate und Gemüse bieten dazu die perfekte Voraussetzung.

Ein leichter und sehr würziger Salat. Der Klassiker also mit neuen Aromen verfeinert. Passt als Vorspeise genauso wie als Beitrag auf einem leckeren Buffet.

In meinem Edel-Gröstl nimmt unter knusprigen Kartoffeln und geschmorten Pilzen Münsterkäse Platz, der dort in wohliger Wärme cremig schmilzt. Dazu gibt es gebratenen Salat und herrlich fluffigen Paprika-Espuma. Ein wenig Nebel aus dem Räucherpfeifchen hat dem Gericht den letzten Schliff verliehen.

Dieser Glasnudelsalat hat viel von seinem Vorbild, das von Jamie Oliver stammt. Durch die Hackfleischbällchen und den würzigen Lack gewinnt er noch zusätzlich an Aromenvielfalt.

Darf's ein bisschen auf Vorrat sein? Mit einer Ladung Hirsepuffer im Tiefkühler hat man jederzeit eine leckere und knusprige Beilage. Hirsepuffer als Hauptgericht gehen natürlich auch. Oder noch genauer: Als Beilage viel zu schade!

Auf fluffige, dünne Weizenfladen schmiegt sich saftig die „Mole negro“, eine tiefwürzige Crème aus schwarzen Bohnen, fermentiertem Knoblauch und Bitterschokolade. Die Krönung dieses Muntermachers ist ein Wachtel-Spiegelei.

Saftiges, schonend gebratenes Karree, zart-fluffige Schneebällchen und dazu raffinierte Erbsen. Fast ein kulinarisches Gedicht!

Aus alten Kartoffelsorten, Topinambur, Schwarzwurzel, Gelbe Rüben, und Lauch entsteht ein Frikassee. Die Samt-Sauce dazu basiert auf Fenchel und ist mit selbst eingelegter Salzzitrone raffiniert gewürzt.

Statt der puren Kartoffelrösti gibt es hier Kartoffelrösti mit roten Linsen. Die Linsen lockern die Masse auf und pimpen den Geschmack durch ihre nussige Note. 

Die Tarte gewinnt durch ihre feurige Harissanote und Gorgonzola gibt eine erdig pikante Note.

So etwas wie ein dicker saftiger Rösti ist dieser Kuchen. Dazu ein Salat und ein Dip - und schon gibt es ein wunderbares Gericht.

Ein deftiges würziges Gericht, das durch seine „Knusprigkeit“ zu mehr verleitet!

Copyright 2015 - 2021 FoodLady Jutta Hehn. Alle Inhalte dieses Webangebots, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Jutta Hehn. Bitte fragen Sie mich, falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten.