Fleischgerichte

Fleischgerichte

Ob mit Geflügel oder mit Fisch - das Ergebnis kann sich nicht nur sehen lassen, sondern es schmeckt auch fantastisch.

Kräftig und durchaus deftig. Ein Burger, der nicht nur unter Tage schmeckt. Bei Licht betrachtet, gibt das „Flöz-Brötchen“ dazu den definitiven Kick.

Ein wahres Festtagsessen. Kurz gebraten, dann sanft gegart in einem Holundersud-Bad. Und die Beilagen aus Rosenkohl und Zwiebel-Crème sind auch nicht zu verachten.

Sie haben viele Namen. Es gibt sie quer durch die Republik. Sie werden darüber hinaus in aller Herren Länder zubereitet. Mit unterschiedlichsten Fleischsorten, mal mit gedünsteten, mal mit rohen Zwiebeln: Fleischküchlein. In diesem Rezept mit Steinpilzen und feinem Sellerie-Püree.

Jede einzelne Komponente auf dem Teller macht mich glücklich: Kartoffelstampf, grüne Bohnen – hervorragend die Fermentierten. Ein saftiges Kotelett und Kreuzkümmel-Jus.

In Ruhe geschmort: feinste Ochsenbäckchen, umrahmt von einem cremigen Selleriepüree und garniert mit einem pikanten Enoki-Petersiliensalat.

Ein nicht nur farbenfrohes sondern auch sehr leckeres Gericht, das durch die Herkunft der Zutaten und natürlich durch seinen köstlichen Geschmack überzeugt.

Grillen im Garten oder in der Küche. Egal, wo - dieses „Grillgut“ schmeckt. Der besondere Dreh sind die Rubs und wunderbar fluffige Mais-Muffins. Insofern lohnt sich ein Blick ins Rezept und die Zubereitung, selbst an Regentagen.

Gulasch wärmt die Seele und passt in jede Jahreszeit. Dieses Rezept, inspiriert durch den „Koch des Jahrhunderts“ Eckart Witzigmann, ist besonders wärmend und darüber hinaus auch äußerst lecker. Dafür sorgen nicht zuletzt Spinat-Käsespatzen.

Über Hackbällchen und Tomatensugo ist alles gesagt? Lies am besten selber, ob das stimmt.

Zutaten, die nicht nur auf orientalischen Märkten sondern auch bei uns zu finden sind. Das macht unter anderem dieses kunterbunte Gericht aus. Saftig und aromatisch, würzig und pikant.

Dies ist ein Gericht für Alle. Im wortwörtlichen Sinn. Es ist das Recht für Jedermann, ein paar Köttbullar zu verspeisen. Und diesen Grundgedanken des „Allemansrätten“ möchte ich mit meinem Beitrag unterstützen.

Copyright 2019 FoodLady Jutta Hehn
Diese Site verwendet Cookies, um dir das Surfen auf diesen Seiten einfach zu machen. Wenn du meine Seiten weiterhin nutzt, gehe ich davon aus, dass du Cookies akzeptierst. Weitere Infos ...
Verstanden!