Brotzeit

Brotzeit

Kräftig und durchaus deftig. Ein Burger, der nicht nur unter Tage schmeckt. Bei Licht betrachtet, gibt das „Flöz-Brötchen“ dazu den definitiven Kick.

Unser Lieblingsrezept für frisches Brot. Selbstgebacken mit eigenem Sauerteig. Variationen als Baguette oder Brötchen sind natürlich auch möglich. Es schmeckt immer!

Linsen und Bohnen sind immer eine gute Kombi. Diesmal allerdings nicht als Suppe - sondern als würziger Brotaufstrich.

Seelen, die zum Himmel fliegen, kann ich euch nicht bieten.  Diese Seelen und die Ente sind bodenständig irdisch. Schmecken jedoch so gut, dass man sich fast wie im Himmel fühlt.

Ein Würstchen auf die Hand ist schon was Feines, wenn es schnell gehen muss. Hat man Zeit, kann so ein Hotdog auch richtig "getuned" werden.

Etwas für den großen und auch kleinen Hunger. Rustikal und in vielen Variationen möglich: eine Käsestulle - so richtig zum Reinbeißen!

Fleischbällchen aus Geflügel, knusprige Kartoffelspalten und pikante Salsa - das könnte gehen!

Ein Highlight im Sommer 2017: mein besonderer Burger aus dem Saarland - der Schwenker-Burger.

Einfach mal wieder leicht kochen. Mit dem, was im Haus ist. Und daraus zum Beispiel eine Brotzeit zaubern. Knusprig, würzig und so fein!

Es schmeckt immer: Das Würstchen im Schlafrock, das Würstchen als Hotdog oder das Würstchen in einem Brötchen. Und wie der Titel schon erahnen lässt, wird es in vielen Regionen mit unterschiedlichen Bezeichnungen verspeist. Das Besondere an dieser Präsentation ist nun nicht die Mundart sondern der Teig des Würstchens aus reinstem Tofu! Zum Reinbeißen gut. 

Kleine Gerichte - schnell zubereitet und dennoch lecker.

Copyright 2019 FoodLady Jutta Hehn
Diese Site verwendet Cookies, um dir das Surfen auf diesen Seiten einfach zu machen. Wenn du meine Seiten weiterhin nutzt, gehe ich davon aus, dass du Cookies akzeptierst. Weitere Infos ...
Verstanden!